cheatBOX »

Nascar Racing 2002 - Review

Nascar Racing 2002

Titel:
Nascar Racing 2002
Genre:
Sport
Publisher:
Sierra
Max. Spieler:
Multiplayer
Autor:
Matthias Jentsch

ScreenshotDas Spiel unterscheidet zwischen einem Simulationsmodus und einem Arcademo-dus. Ersterer ist für Rennprofis gedacht, letzter richtet sich eher an Anfänger. Es ist sehr zu begrüßen, das besonders an die Anfänger gedacht wurde, denn ein Wagen im Simulationsmo-dus verhält sich wie ein bockiges Pferd. Sicher authentisch, für Anfänger aber fast unmöglich. Durch den Arcademodus kommen aber auch Gelegenheitsspieler zu schnellen Erfolgen. Die Steuerung ist relativ frei konfigurierbar, in der Praxis kommt man aber um einen guten Joy-stick, besser noch ein Lenkrad nicht herum. Positiv hervorzuheben ist, daß es mit der Installa-tion von Lenkrädern so gut wie keine Probleme gibt. Wesentlich störender ist dagegen, das –die automatische Lenkhilfe nicht abgeschaltet werden kann. Die Einfahrt in die Boxengasse verkommt so teilweise zum Glücksspiel. Ein weiteres Manko ist, das bestimmte Tasten vordefiniert sind und im Eifer des Gefechts schlecht erreicht werden können. Diese Fehler stören anfangs zwar, werden wahren Fans aber nach kurzer Zeit nicht mehr auffallen.

Wie bereits angesprochen bewegt sich der Schwierigkeitsgrad zwischen „mittle-rer Schwierigkeit“ bis „fast realistisch“. Die Gegnerintelligenz kann vor jedem Rennen einge-stellt werden und bestimmt, wie gut und aggressiv die Gegner fahren. Selbst auf der höchsten KI-Stufe fällt auf, das einige Fahrer einen Hang zum theatralischen Selbstmord haben. So kommt es ab und an vor, das ein Fahrer in einen offensichtlichen Unfall fährt, obwohl genug Zeit zum Ausweichen gewesen wäre. Solche Situationen verwundern den angehenden Welt-meister zwar, führen aber wenigstens zu sehr interessanten Spielszenen und viel Action. Zum Glück halten sich diese Aussetzer in Grenzen. Damit auch nach dem ersten Sieg keine Lan-geweile aufkommt, bietet Nascar Racing neben dem Einzelrennen auch einen Saisonmodus. Insgesamt sind über 20 Strecken im Spiel enthalten, die alle spezielle Taktiken erfordern. Wer es dann geschafft hat, alle Rennen zu meistern, wird mit der Tuningmöglichkeit noch viel Zeit verbringen können, um noch ein paar Zehntel auf den Strecken gut zu machen. Wahre Profis werden allerdings auf den Mehrspielermodus zurückgreifen, der einfach traumhaft ist. Es gibt einfach nichts schöneres, als mit Freunden um die Plätze zu ringen. Hier entfaltet Nascar Ra-cing noch einmal seine besonderen Qualitäten. Auch erwähnenswert ist eine der besten Replayfunktionen, die je in Rennspielen gesehen wurden. Der Spieler hat hier die Möglich-keit, sein ganz persönliches Rennvideo zusammenzuschneiden, Fehler zu analysieren oder einfach nur das Rennen zu beobachten. Mit in der Spielepackung befindet sich ein recht dün-nes Handbuch, welches einen Grobüberblick bietet, mit Details aber geizt. Spieler, die sich mit Autos nicht auskennen, bekommen hier eindeutig zu wenig Hilfe.

ScreenshotInsgesamt bleibt Nascar Racing 2002 seiner alten Linie treu. Die Weiterentwicklungen sind stimmig und sorgen für ein kleines Stückchen Realismus mehr. Für Fans der Nascar-Serie ist das Programm empfehlenswert. Besitzer der Vorgängerversion erhalten außer dem neuen Schadenmodell und den aktuellen Texturen und Namen allerdings zu wenig Neuerungen.

Navigation: | Seite 1 | Seite 2 | Fazit/Screenshots |