cheatBOX »

IndustrieGigant 2 - Review

IndustrieGigant 2

Titel:
IndustrieGigant 2
Genre:
Wirtschaftssimulation
Publisher:
JoWood
Max. Spieler:
Multiplayer
Autor:
Matthias Jentsch

ScreenshotAber auch Profis werden in den immer härter werdenden Missionen gefordert. Während die ersten Missionen noch relativ einfach zu meistern sind, gehen die Probleme ab dem mittleren Schwierigkeitsgrad richtig los. Wer hier gröbere Fehler im Aufbau macht, hat meist keine Chance, das Szenario abzuschließen. Damit aber auch gerade erwähnte Anfänger klar kommen, ist im Programm ein Tutorial eingebaut, das allen Spielern die ersten Schritte erläutert und auf den rechten Weg bringt. Insgesamt gibt es im Spiel 17 Missionen, die auf 3 Kampagnen aufgeteilt sind. Leider gibt es keine verbindenden Elemente, so daß die Kampagnen eigentlich nur eine Anhäufung von Missionen sind. Zusätzlich enthält das Spiel noch 20 Einzelspielerkarten. Langeweile wird also so schnell nicht aufkommen.

ScreenshotFür diese Dauermotivation sorgen auch die 54 Fahr- und Flugzeugtypen, die 72 verschiedenen Gebäude und die 158 Produkte, die man als Spieler produzieren kann. Zu jedem dieser Produkte gibt es im Lexikon noch eine Kurzbeschreibung, damit man weiß, was man eigentlich produziert. Wirtschaftlich haut der zweite Industriegigant also mächtig auf den Putz. Die Produktionsketten sind logisch, die Nachfragen in den Städten nachvollziehbar und die Transportwege gut überschaubar. Spieler, die also ihren Schwerpunkt auf die Wirtschaft legen, werden mit dem Industriegiganten viel Spaß haben. Erwähnen muß man allerdings, daß es kein Spiel für zwischendurch ist. Wer nur mal eben etwas handeln möchte, wird nicht viel Freude haben. Spieler, die aber logische Produktionsketten lieben, an Preisen und Produktionen basteln und effiziente Pläne erstellen können, bekommen genau das, was sie suchen. Leider fehlen in den Kampagnen komplett Computergegner. Nur im Endlosmodus trifft man auf relativ clever agierende Gegenspieler. Leider gibt es kaum Möglichkeiten, dem Gegner etwas anzutun, was die Motivation im Mehrspielermodus deutlich senkt. Abschließend soll noch kurz auf das Handbuch eingegangen werden. Alle grundlegenden Funktionen werden erklärt, doch reicht das Buch zum Verstehen des Spiels nicht aus. Die bereits erwähnten Tutorialmissionen bügeln dieses Manko zwar aus, doch hätten einige Erklärungen mehr sicher nicht geschadet.

Navigation: | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Fazit/Screenshots |