cheatBOX »

Trackmania - Review

Trackmania

Titel:
Trackmania
Genre:
Sport & Simulation
Publisher:
Koch Media
Autor:
Jürgen Grüninger

ScreenshotFür die einzelnen Rennen gibt es die Umgebungen Wüste, Schnee und Rally auf denen man jeweils mit einem speziellen Fahrzeug fährt. So prescht man in der Wüste mit einem Amerikanischen Boliden über Sand und Asphalt, kriecht auf Eis und Schnee mit einem sehr trägen, aber mit gutem Grip ausgestatteten Pickup umher und testet auf den glitschigen Rallystrecken seine Schlidderfähigkeiten mit einem Gefährt namens Turbo2. Und das ist wohl auch mit der größte Kritikpunkt an Trackmania; 3 Fahrzeuge in einem Rennspiel sind einfach etwas zu wenig. Das Fahrverhalten der einzelnen Autos ist komplett unterschiedlich und stark action-orientiert. Dies stellt vor allem am Anfang die Tastaturspieler vor eine knifflige Aufgabe. Ein Lenkrad oder Gamepad erleichtert die Steuerung durchaus.

ScreenshotWer irgendwann die vorgefertigten Strecken aus Rennen und Puzzle auswendig kennt sollte sich spätestens dann im kinderleicht zu bedienenden Editor austoben. Dort kann nach dem Baukasten-Prinzip jeder in wenigen Minuten eine komplett neue Strecke entwerfen und sie nach Lust und Laune testen. Vom normalem Speedway bis hin zu einer Achterbahnstrecke ist alles möglich, vorausgesetzt, man hat genügend Coppers im Solospiel erspielt, denn die verbaubaren Blöcke kosten jedes Mal einen bestimmten Betrag. Besonderes „Schmankerl“: Die Entwickler wollen auf der Trackmania-Homepage regelmäßig neue Blöcke zum Download bereitstellen. Ist die Strecke dann einmal fertig gestellt und die eigenen Rekorde gespeichert, ist es ein leichtes, sein Meisterwerk z.B. über das Internet zu versenden und andere Spieler herauszufordern, denn die gespeicherten Strecken sind gerade mal an die 20KB groß und eignen sich somit prima dazu, an eine E-Mail angehängt zu werden.

Navigation: | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Fazit/Screenshots |