cheatBOX »

Aliens vs. Predator 2 - Review

Aliens vs. Predator 2

Titel:
Aliens vs. Predator 2
Genre:
3D-Action
Publisher:
Sierra
Max. Spieler:
Multiplayer
Autor:
Matthias Jentsch

ScreenshotWas sich die meisten Spieler jedoch wünschen ist eine gelungene Steuerung. Über weite Strecken wurde auf die bewährte Shooter-Steuerung gesetzt. Diese erfüllt auch ihren Zweck. Einzig und allein in der Rolle des Aliens ist es ziemlich schwer. Da man in dieser Kampagne über alle Wände und Decken laufen kann, geht die Übersicht schnell verloren. Gerade für Spieler mit Orientierungsproblemen wird es schwer, den richtigen Weg zu finden. Die Gegner machen es einem auch nicht leichter, denn haben sie den Spieler einmal entdeckt, tun sie alles, um ihn zu vernichten. Gerade unser Alien ist nicht unbedingt gut gepanzert. Zusammen mit den Orientierungsproblemen wird man viele Alientode sterben. Aber auch als Marine hat man es nicht leicht, denn die Gegner strömen oft sehr zahlreich auf unseren Helden ein. Es ist aber ein sehr befriedigendes Gefühl, wenn man nach der gruseligen Marinekampagne selber Angst und Schrecken verbreiten darf.

Damit keine lange Weile aufkommt, gibt es im Spiel 21 verschiedene Waffen. Natürlich kann nicht jeder jede Waffe benutzen, den nur unser Alien hat sein scharfes Gebiß, kann dafür aber mit einem Flammenwerfer nicht umgehen. Das Spiel ist trotz allem nicht ganz unumstritten. Die US-Version war noch sehr brutal, die entschärfte deutsche Version gefällt da schon besser, ist aber für Kinder absolut nicht geeignet. So verschafft sich beispielsweise unser Alien neue Lebensenergie, indem er in den Kopf des Gegners beißt. Da bewaffnete Gegner meist anders ausgeschaltet werden, bleibt nur der Biß in die Wissenschaftler, die sich bei unserem Anblick erschrocken zusammenkauern. Gut, ein Alien ist kein Teletubbie, aber etwas fraglich ist diese Praxis schon, zumal diese Art der „Energiegewinnung“ von den Herstellern frei erfunden ist und nichts mit den Alienfilmen zu tun hat. Dies ist aber auch der einzige Kritikpunkt. Die restliche Lokalisation ist gut gelungen und spricht alle Freunde von Ego-Shootern an. Das im Vorgänger kritisierte Speichersystem wurde glücklicherweise geändert. Nun ist es jederzeit möglich, den Spielstand zu speichern. Leider sind die Ladezeiten der Spielstände ab und zu enorm.

ScreenshotZu dem guten Spiel gesellt sich ein relativ ausführliches Handbuch, daß die wichtigsten Punkte erklärt. Auch die voreingestellten Tastaturbefehle werden in übersichtlichen Tabellen dargeboten. Unverständlicherweise funktioniert die angeführte Option für Screenshots nicht. Bleibt zu hoffen, daß dieses Manko mit einem Patch ausgeglichen wird. Aliens vs. Predator 2 bietet natürlich auch einen Multiplayermodus. Hier stehen 10 Charakter und 12 Karten zur Verfügung, die für langanhaltenden Spaß sorgen.

Navigation: | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Fazit/Screenshots |