cheatBOX »

Beam Breakers - Review

Beam Breakers

Titel:
Beam Breakers
Genre:
Simulation
Publisher:
Fishtank Games
Max. Spieler:
Multiplayer (1 - 8)
Autor:
Ferhat G.

ScreenshotNicht ganz überzeugen kann der Sound. Hier wäre sicherlich mehr drin gewesen. Zwar schnurrt unser Auto ganz gemütlich vor sich hin, bombastische Effekte fehlen aber. Auch die Hintergrundmusik haut keinen aus den Socken. Insgesamt kann man hier wohl von solider Arbeit ohne Höhepunkte sprechen. Gut gemacht hätte sich an diesem Punkt eventuell die Möglichkeit, eigene mp3 Dateien einzubinden. So hätte man den passenden Sound zum Spiel selber einstellen können. Einen Pluspunkt bekommt die Sprachausgabe, die klar und deutlich ist. Die Aufträge werden konkret benannt und lassen den Spieler nie im Unklaren, was genau zu tun ist. Dieses klare Festlegen der Missionsziele ist auch äußerst wichtig, da die meisten Missionen in einem bestimmten Zeitlimit erledigt werden müssen. Dieses ist meist recht knapp bemessen und fordert vom Spieler die perfekte Handhabung seines Luftautos. Anfangs braucht man zwar eine Weile, um mit dem störrischen Auto klar zu kommen, mit der Zeit stellt sich aber ein Gefühl für den Wagen ein und man lenkt sein Gefährt zielsicher durch die Straßen und Schluchten. Die Steuerung erfolgt am besten über die Tastatur und kann den eigenen Vorstellungen angepaßt werden. Eine Steuerung über die Maus wäre sicher auch sinnvoll gewesen, ist aber im Spiel nicht integriert. Trotz dieses Mankos kann man die Steuerung mit „gut“ bewerten, da nach kurzer Einarbeitung alle Funktionen gut eingesetzt werden können.

ScreenshotWünschenswert wäre noch ein Waffensystem für das eigene Auto gewesen, doch wäre dann mit Sicherheit die Tastatursteuerung zu komplex geraten. Das fehlende Waffensystem ist auch einer der Hauptschwachpunkte des Spiels. Spannende Schlachten im Großstadtdschungel wären sicherlich ein Highlight gewesen. So allerdings beschränkt sich der Kampf mit der Konkurrenz auf gegenseitiges Anschubsen und wegdrängen. Im Gegensatz zu unserem Fahrzeug dürfen die Polizeifahrzeuge beispielsweise schon mit Energiestrahlen auf unser kleines Schwebemobil schießen. Diese Ungerechtigkeit führt auch zu dem teilweise recht hohen Schwierigkeitsgrad, mit dem man konfrontiert wird. Zwar liegen überall auf den Strecken aufsammelbare Gimmicks herum, doch beschränken sich Auseinandersetzungen mit der Polizei eigentlich immer auf Flucht.

Navigation: | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Fazit/Screenshots |