cheatBOX »

Dark Age of Camelot - Review

Dark Age of Camelot

Titel:
Dark Age of Camelot
Genre:
Online-Rollenspiel
Publisher:
Flashpoint AG
Autor:
Jürgen Grüninger

ScreenshotDreh- und Angelpunkt ist allerdings das bereits oben erwähnte Reich gegen Reich System. In diesen Gebieten kann man nur erfolgreich bestehen, wenn man sich mit anderen Mitstreitern seines Landes zu großen Kampfgruppen zusammenschließt und gemeinsam gegen den Feind vorrückt. Wichtig dabei ist, dass den Feinden nicht die 2 Reliquien des Landes, die in einem Tempel aufbewahrt werden, in die Hände fallen. Doch bis sie diese Tempel auch nur annähernd erreichen, müssten diese erst einmal riesige Mauern und Festungen bezwingen. Um dies möglich zu machen, bedient man sich einer Vielzahl von Belagerungsmaschinen (die auch auf Schiffen untergebracht werden können) und tüftelt an Taktiken, die den Gegner in die Knie zwingen. Das Abstimmen der Gruppen kann auch von enormer Wichtigkeit sein, da sich einige Heldenklassen sehr gut ergänzen und so ihre Schlagkraft noch um ein Vielfaches erhöhen können.

ScreenshotGrafisch hat Dark Age of Camelot durchaus einiges zu bieten. Dank des „Catacombs“-Addons sind die Spielfiguren sehr detailreich und mit vielen Animationen versehen. Auch die Lichteffekte sind sehr überzeugend. Objekte werfen Schatten, die sich je nach Sonnenstand verändern. Das Wasser reflektiert (von Spielfiguren abgesehen) die komplette Umgebung und besitzt einen schön anzuschauenden Wellengang, der regelrecht dazu einlädt, eine Runde schwimmen zu gehen. Wasserscheue mögen nun denken sie könnten dem Wasser entgehen, in dem sie einfach an Land bleiben. Doch weit gefehlt. Die Grafikengine stellt auch Regen, Nebel und Ähnliches sehr schön dar. Hat sich das schlechte Wetter dann verzogen, kann man sich auch einfach mal die Zeit nehmen, sich zu setzen und einfach die Wolken beim vorüberziehen beobachten oder gemütlich am Strand einen Sonnenaufgang genießen. Leider wirkt trotz allem die Landschaft hier und da etwas öde und trist. Doch wen stört das, wenn rings um einen herum zig Leute stehen und hunderte von Zaubersprüchen losbrechen?

Navigation: | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Fazit/Screenshots |